Home » Ziele definieren mit Erfolgsgarantie!

Ziele definieren mit Erfolgsgarantie!

In diesem Artikel und dem dazugehörigen Video möchte ich Dir zeigen, wie Du mit ein paar einfachen Tricks dafür sorgen kannst, dass die Wahrscheinlichkeit, Deine Ziele erfolgreich zu erreichen, immens steigt!

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Mails zum Thema „Ziele 2016“! Ich war echt überwältigt, wie viele Antworten ich bekommen habe. Und es sind wirklich tolle Ziele dabei für 2016!

Ich möchte ein paar dieser Ziele vorstellen und anhand dieser Beispiele zeigen, wie schon die Formulierung Deiner Ziele dabei behilflich sein kann, dass Du Dein Ziel auch wirklich erreichst.

Ziele – gut, aber gut genug?

Ein paar Beispiele für gute Ziele, die Optimierungspotenzial aufweisen:

1. Ich möchte eine ausgeglichenere Work-Life-Balance erreichen
2. und noch weitere Kilos verlieren.

  • Claudia

1. abnehmem
2. Ernährung verbessern
3. regelmässig Kraftsport 

  • Jessica

1. Bis 10.04 (Kommunion unserer Tochter) will ich noch mehr an Körperfett verlieren
2. und dadurch Gewicht verlieren
3. und einen fitten Körper haben.

  • Bernd

Ziele – mit Liebe zum Detail!

Ähnliche Ziele, zum Teil sogar ziemlich identisch – siehe Bernd und Benjamin. Und doch von der Formulierung her im zweiten Beispiel deutlich konkreter. Der Unterschied fällt schon beim Lesen auf, finde ich:

1. Als „hartes“ Ziel habe ich mir gesetzt, dass ich bis zum zweiten Geburtstag meiner Tochter am 21.04. die 75Kg-Marke erreicht haben will2. und dabei dann von meinen momentan ca. 23-24% Körperfett auf unter 20% gekommen sein will.

  • Benjamin

1. In 2016 wird mein primäres Ziel sein, durch gezieltes Muskeltraining meine Rumpfmuskulatur zu stärken, um Beschwerdefreiheit zu erlangen.
2. Sekundär würde ich gerne Muskelmasse aufbauen (2-3Kg).
3. Ein weiteres Ziel für 2016, zu dem du mich ebenso inspiriert hast, habe ich noch. Ich möchte gerne einen Handstand erlernen!

  • Volker

1. Gewicht weiter reduzieren, von jetzt 73 auf zunächst 69 (Normalgewicht), dann 67 (als Puffer) – bis Ostern. Danach KFA reduzieren bis etwa 22/23%.
2. In der Hoffnung, dass es endlich langfristig mit Laufen klappt: 10 km laufen können, nach Möglichkeit in etwa 1 Stunde.

  • Martina

Ziele: SMART!

Im Projekmanagement gibt es die sogenannte SMART-Methode, nach der sich Ziele definieren lassen. Dabei steht die Abkürzung SMART für:

  • S: Spezifisch
  • M: Messbar
  • A: Akzeptiert
  • R: Realistisch
  • T: Terminiert

Die meisten dieser Punkte fehlen bei den ersten Beispielen und sind bei der zweiten Gruppe vorhanden. Warum aber ist es so wichtig, möglichst konkret seine Ziele zu definieren, um erfolgreich sein zu können?

Vereinfacht möchte ich es mal so formulieren: Wenn Du Dein Ziel kennst, dann kannst Du einen Weg festlegen, wie Du an dieses Ziel gelangst. Idealerweise sogar noch mit einem konkreten Termin, zu wann Du dieses Ziel erfolgreich erreicht haben möchtest!

Food and Motivation - Ziele 2016 from Fettwech on Vimeo.

Dein Ziel + Dein Weg dorthin = Dein Erfolg!

Und je genauer Du Deinen Weg zum Ziel festlegst, desto einfacher wird es, ihn zu gehen. Bei grossen Zielen, wie zum Beispiel den KFA von 30% auf 20% bis Dezember 2016 zu reduzieren, bietet es sich an, Zwischenziele zu definieren. Zum Beispiel:

  • KFA von 28% bis 01.04.2016
  • KFA von 25% bis 01.06.2016
  • KFA von 22% bis 01.09 2016
  • KFA von 20% bis 01.12.2016

Dadurch hast Du die Möglichkeit, schon anhand Deiner Zwischenziele zu sehen (zu messen), ob Du auf dem richtigen Weg bist oder ob Du Deinen Weg zum Ziel vielleicht nochmal anpassen solltest. Und Deinen Weg legst Du dann konkret fest, indem Du Dir Gedanken über Deine Ernährung machst, was willst Du ändern, wie schaut Deine Ernährung in den kommenden Wochen aus und wo kannst Du zusätzlich durch Sport was für Deine Zielerreichung tun? Ein Ernährungs- und ein Trainingsplan sind dabei wichtige Werkzeuge auf Deinem Weg zum Erfolg.

Wer schreibt, der bleibt!

Und noch ein Tipp: Schnapp Dir ein Blatt und einen Stift, nimm Dir etwas Zeit und dann halte Deine Ziele und Deinen Weg dorthin schriftlich fest! Wirklich, nimm Dir die Zeit und schreib es auf! Falls Dir das zu lästig ist, dann darfst Du Dir ernsthaft die Frage stellen, ob überhaupt Du selbst daran glaubst, dass Du Dein Ziel erreichen wirst, wenn Du es nicht mal für Dich aufschreiben willst…

Wenn Du die genannten Tipps umsetzt, dann wird es fast schon zur Kunst, nicht erfolgreich zu sein.

Noch eine Chance für Dich und Deine Ziele

Wie gesagt, aufschreiben hilft, erfolgreich seine Ziele zu erreichen. Wenn Du mir bereits per eMail Deine Ziele mitgeteilt hast, dann hast Du einen entscheidenden Vorsprung gegenüber den Nicht-Schreibern. Wenn Du es ernst meinst, dann nutz die Chance und schreib EIN Ziel in die Kommentare, das Du 2016 erreichen willst und wirst! Sich öffentlich dazu zu bekennen, erzeugt auch ein bisschen Druck. Und unter Druck entstehen Diamanten!

In diesem Sinne, Rock on,

Dein Michael

PS: Wenn Du mit dabei sein willst in unserer Community, und Tipps in Sachen Ernährung, Motivation und Ziele im kommenden Jahr erhalten willst, dann trag Dich jetzt mit Deiner eMail-Adresse ein und gehöre dazu. Sei ein Macher!

2016 wird Dein Jahr? Dann werde Teil unserer Community!

Mache 2016 zu Deinem Jahr, sei ein Macher und trage Dich jetzt ein!

privacy Versprochen: Deine Daten sind sicher, auch ich hasse Spam!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.