Home » Skyr – Superfood oder alles nur Quark?

Skyr – Superfood oder alles nur Quark?

Was genau ist Skyr? Joghurt? Quark? Superfood? Die Nährwerte jedenfalls sprechen dafür, Skyr mal ein wenig unter die Lupe zu nehmen. Was macht ihn so besonders und hat er das Potenzial, meinen heissgeliebten Magerquark abzulösen?

Der Ursprung von Skyr

Skyr hat seinen Ursprung in Island, wo er erstmalig im 9. Jahrhundert hergestellt wurde. Hergestellt wird er aus Magermilch und erinnert in seiner Konsistenz und Geschmack an Joghurt. Für die Herstellung von Skyr wird 4x soviel Magermilch verwendet wie für dieselbe Menge Joghurt.

Die Nährwerte von Skyr

Schaut man sich die Nährwerte von Skyr an, stellt man fest, dass Skyr ein echtes High-Protein Lebensmittel ist, welches gleichzeitig in die Kategorie Low-Fat und Low-Carb einsortiert werden kann. Hier mal ein paar Zahlen:

100g Skyr natur enthalten:

  • 11g Protein
  • 0,2g Fett
  • 4,1g Kohlenhydrate
Skyr Nährwerte Kirschgeschmack
Nährwerte: Skyr Kirschgeschmack

Hier mal ein Foto von der Variante mit Kirschgeschmack. Da gehen die Nährwerte natürlich ein Stück auf Kosten des Geschmacks bzw. der Kirschcrememasse, die mit drin ist und untergerührt werden möchte. :)

Von den Nährwerten her nicht übelich. Aber wie sieht’s geschmacklich aus im Vergleich zu Magerquark?

Die Konsistenz: Quark oder Joghurt?

Von den Nährwerten her erinnert Skyr stark an Magerquark mit 0,2% Fettanteil. Der Geschmack geht allerdings ganz klar in Richtung Naturjoghurt. Er ist cremig und schmeckt leicht sahnig, nicht so säuerlich und „trocken“ wie Magerquark.

Um die cremige Konsistenz von Skyr mit einem Magerquark hinzubekommen, benötigt es schon ein wenig Geduld, die richtige Menge Mineralwasser und etwas Rührzeit. Und auch dann ist der Geschmack des Quarks noch nicht vergleichbar mit Naturjoghurt. Hier geht aus meiner Sicht der Punkt an Skyr.

Wunderquark?

Die Isländer sind stolz auf ihren Skyr und machen ihn dafür verantwortlich, dass sie zu dem Land mit der höchsten Lebenserwartung Europas gehören. Ob Skyr da nun tatsächlich die ausschlaggebende Rolle spielt, mag ich mal bezweifeln. ;-)

Was jedoch nicht von der Hand zu weisen ist, das ist der Vorteil des hohen Calcium-Gehalts von Skyr. Und Calcium ist in Verbindung mit Vitamin D (denn nur so kann es gebunden werden) schon länger bekannt dafür, als Vorbeugung von Osteoporose zu gelten.

 

Die Preisfrage: Skyr oder Magerquark?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Magerquark ist aus meiner Sicht unschlagbar. Kosten mich 500g Magerquark gerade mal 79 Cent, schlägt Skyr (REWE) bei 450g mit 1,19 Euro zu buche. Bleistift gespitzt und kurz nachgerechnet: Ich bekomme also für dasselbe Geld drei Packungen Magerquark oder zwei Packungen Skyr.

Auch wenn Skyr ganz minimal den Kopf vorne hat im Rennen um die besseren Nährwerte, werde ich vorrangig bei meinem Magerquark bleiben.

Die verschiedenen Geschmacksrichtungen von Skyr

Aaaaber: Skyr als Nachtisch wird wohl einen Platz in meinem Ernährungsplan finden. Nicht regelmässig, aber immer wieder mal. Denn die verschiedenen fruchtigen Geschmackrichtungen, die mittlerweile angeboten werden, sind sowas von saulecker! 

Eins noch, weil die Frage öfters mal aufkam, wo man Skyr in Deutschland kaufen kann: Skyr gibt es bei REWE (Arla), Lidl (Milbona), Edeka (Arla), Kaufpark und Real (Arla). Noch nicht flächendeckend, aber ich bin mir sicher, dass das nur eine Frage der Zeit ist, bis Skyr überall erhältlich ist.
Und wer bereits jetzt ein echter Skyr-Hardcore-Fan ist, der kann auf Amazon die „I love Skyr“ Schürze kaufen! (Mir fehlen die Worte! :D)

Rock on,

Dein Michael

PS: Mich würde interessieren: Hast Du schon die Möglichkeit gehabt, Skyr zu probieren? Falls ja, wie fandest Du ihn? Was ist Dein Favorit: Joghurt, Magerquark oder Skyr?

Zu viel Industriezucker?

Ich hab ein kurzes „Quiz“ erstellt mit Fragen zum Thema Zucker. Auf Basis Deiner Antworten kannst Du ermitteln, ob Dein Zuckerkonsum zu hoch ist und ob Du ihn reduzieren solltest.

Wie Du das erfolgreich schaffst, verrate ich Dir übrigens auch. :-)

Übrigens: Hast Du gewusst, dass der durchschnittliche Deutsche im Jahr 36 Kilo Zucker zu sich nimmt. Das sind pro Tag rund 100 Gramm Zucker – die Empfehlung der WHO liegt bei gerade mal 25 Gramm!
Auf geht’s, mach den Selbsttest:

arrow


 

Food & Motivation

32 comments

  1. Fettwech says:

    Ach so, kaufen kann man die übrigens bei LIDL, Rewe oder Edeka. Kennt jemand andere Supermärkte, wo es Skyr schon zu kaufen gibt?

    • Fettwech says:

      In der Naturvariante sind die KH wirklich gering und lediglich dem Milchzucker geschuldet. Die Menge macht keinen dick und lässt sich selbst in eine Low-Carb Ernährung gut unterbringen. Bei Keto wäre das was anderes…
      Was empfiehlst Du stattdessen? Kennst Du eine Quark- oder Joghurt-Variante, die weniger KH hat?

  2. Martina says:

    Aus finanziellen Gründen löst Skyr den Quark bei mir zwar nicht ab, kommt aber schonmal als Abwechslung zum Einsatz, die Fruchtvarianten auch bei mir schonmal als Nachtisch

  3. Katrin Wendt says:

    Ich habe Skyr pur, mit Frucht und mit Frucht von Lidl getestet. Der von Lidl hat zum Glück mit Frucht wenig Khs.
    Überzeugt hat mich Keiner.
    Pur finde ich ihn sehr sauer und mit Frückten zu süß.
    Da nehme ich lieber Magerquark und verrühre ihn mit Süßstoff, Vanille und Wahlweise Zimt, Kakaopulver, Zitronensaft und vor Allem frische Früchte.
    Auch TK -Beeren mit Süsstoff und Vanille gekocht ergeben eine tolle Kombination mit Quark oder magerem Joghurt.
    Lecker, KH arm und günstiger.

    LG

    Kati

  4. Patrick says:

    Toller Artikel! Ich habe Skyr bei Rewe gekauft und fand ihn wirklich lecker. Ich bin gespannt ob weitere Geschmacksrichtungen geplant sind.

  5. Elke Wehmeyer says:

    Ich habe Skyr neugierdehalber probiert. Könnte den Geschmack auch nur als Joghurt mit Quarkkonsistenz, aber nicht genau so, definieren. Ich hab ihn mit dünnen Mettwurstscheiben, mit Lütticher Schmaus (das ist Ein Grafschafter Fruchtaufstrich) und mit frischem Schnittlauch probiert. Ich könnte mir das auch gut mit Räucherfisch vorstellen. Und süß ist es sicher ein Suchtmittel! Die Konsistenz ist so, das man immer mehr will! Wenn nicht isländisch, dann ein gigantisches Food design

  6. Alex says:

    Moin, habe es heute zum ersten Mal probiert. Mit Kirschgeschmack. War relativ schwer runterzubekommen. Bin zwar auch generell nicht so der Quark Fan, aber ich tendiere auch eher zu Magerquark mit frischem Obst. Trotzdem wird’s für’s Training einen Bestandteil in meinem Ernährungsplan bekommen. Bei Lidl gibt es den leider bei uns auch noch nicht, Bei Rewe kann ich das kleine Düppchen relativ teuer, aber war neugierig.

  7. fattoni.ab says:

    Seit ich vor ein paar Wochen das erste Mal Skyr von Arla probiert habe, bin ich ein richtiger Fan.
    Umso erfreuter war ich natürlich, als ich die günstigere Variante bei Lidl gefunden hatte. Also wurden gleich mal ein paar Becher eingekauft. Zu Hause dann erst mal die Ernüchterung. Die pure Variante ist im Geschmack deutlich saurer, als die von Arla. Daran könnte man sich ja noch gewöhnen.
    Dann kam es aber ganz dicke. Beim Studium der Nährwertangaben und der Zutatenliste war ich beim Skyr mit Frucht zunächst sehr erfreut über nur 4 g Zucker auf 100 g Skyr.
    Beim Weiterlesen zeigte sich aber, dass der Skyr mit Frucht von Lidl Süssstoff enthält.
    Und das geht meiner Meinung nach überhaupt nicht. Absolutes No Go!!
    Damit ist das Lidl Produkt bei mir durchgefallen.

    • sabata says:

      hab den heute gekauft vom lidl und hab mich voll gefreut bis ich das aspartam auf den zutaten gesehen habe.

      • Chyrli says:

        Ja…ich hatte den Skyr mit Frucht auch genossen, bis…ich ebenfalls Aspartam als Süßmittel gefunden habe. Aspartam soll ja im Verdacht stehen krebserregend zu sein. Also lasse ich ab nun die Skyr auf Frucht stehen und nehme den Skyr Natur mit! Da weiß ich was drin ist. Den mische ich dann mit selbst gehackten Nüssen, Sonnenblumenkerne,Chia (dazu wahlweise Feigen, Blaubeeren, Himbeeren, Sauerkirschen etc.)rühre einen Schuss Buttermilch hinzu und für zusätzliche Milde Banane. Ich verzichte bewusst auf Süßstoff oder ähnliches, und hole die Süße ausschließlich aus den Früchten. Das schmeckt dann wirklich erfrischend, fruchtig, lecker…und ist sättigend! So kann ich es selbst meinen Kindern anbieten…

  8. Kerstin says:

    Ich habe Skyr in Island immer wieder genossen. Hier habe ich ihn leider erst einmal zu kaufen bekommen.
    Ich liebe Skyr, vorallem mit Blaubeere.

  9. Dirk says:

    Ich habe gestern Skyr bei Lidl im 350g Becher zu je 0,99€ (1xVanille und 1xErdbeere) gekauft und mir scheint, dass ich eine andere Charge erwischt habe:
    Die Konsistenz war wie Quark, das Mundgefühl irgendwie alles andere als cremig. Geschmacklich 1. viel zu sauer und 2. fürchterlich künstlich.

    Zum Neutralisieren einen Magerjoghurt aus dem Lidl (Milbona) gegessen – und der hat erstaunlicherweise weit weniger künstlich geschmeckt.

    Schade ums Geld – ich bleibe beim Magerquark von Aldi Süd! DER ist cremig und mit etwas Magerjoghurt ein wahrer Genuss!

  10. jonge says:

    Wenns nur ums Eiweiss geht ist Magerquark natürlich billiger.
    Dafür schmeckt Skyr wesentlich besser und die Joghurtkulturen sind bestimtm auch gesund.
    Da ich mir den Magerquark nicht mehr runterwürgen kann kauf ich lieber Skyr.

  11. Tina says:

    Ich sitze hier gerade vor dem 1. Skyr meines Lebens … Ich liebe Quark, aber die 0,2 %igen sind schon sehr trocken. Joghurt ist mir irgendwie nicht sättigend genug, deshalb greife ich doch immer zum mageren Quark. Bei Lidl entdeckte ich gestern Skyr. Ich teste immer gern neue Milchprodukte, die wenig Fett und Kalorien haben, also kaufte ich einen Becher Vanille und einen Heidelbeere. Mein heutiges Mittagessen: der Vanille-Becher, eine Banane hineingeschnitten und zwei Essl Müsli … von der Konsistenz ist es super, genau die Mitte zwischen Quark und Joghurt, genau mein Ding! Vom Geschmack ist es einen Tick säuerlich. Hm, überlege, ob ich etwas flüssigen Süßstoff zukünftig untermenge. Alternativ an den Tick Säure gewöhnen … mal sehen. Bin gespannt morgen auf den Blaubeer-Skyr … Fazit: kommt jetzt bei jedem Lidl-Einkauf mit in den Wagen.

    • Michael Fettwech says:

      Danke für Deinen Erfahrungsbericht. Lass ihn Dir schmecken!
      Tipp: An die leichte Säure gewöhnst Du Dich schnell. Finger weg vom Süßstoff! ;)

  12. ViWa says:

    Man sollte vielleich nicht nur schauen, welche Nährwerte ein Produkt hat, sondern auch mal unter die Lupe nehmen, was drinnen ist. Beim Lidl-Produkt ist Aspartam drinnen. Finger weg davon! Lieber auf Stevia zurückgreifen….

  13. Nies says:

    Ich habe heute Skyr mit Johannisbeeren probiert. Habe ihn bei Lidl gekauft. Mir schmeckt er sehr gut und satt war ich nach 100g auch. da es nicht meine Hauptnahrungsquelle wird, bin ich auch bereit bissle mehr zu zahlen. Das ist für mich ein Stück Lebensqualität. Man kann ja auch nach Angeboten Ausschau halten.

  14. Ariane says:

    Ich habe den Skyr sowohl von Rewe als auch von Lidl probiert. Ich mag die Konsistenz und auch das es ein bisschen säuerlich schmeckt ist nicht so schlimm. Bisher habe ich immer Magerquark mit Magerjoghurt vermischt und Früchte plus Haferflocken dazu gegessen. Den Skyr verwende ich wie Magerquark, dazu mische ich aber auch Joghurt. Magerquark pur ist mir auch zu trocken.
    Fazit: lecker, auf die Mischung kommt es an und ich mische mir Früchte lieber selber darunter.

  15. Carsten says:

    Hat der deutsche Skyr denn überhaupt etwas mit dem Originalprodukt gemeinsam? Mal davon abgesehen, ob es sinnvoll ist Milch(produkte) zu verzehren. Was für Kühe geben denn den gehypten Skyr? Interessant ist ja, wie hier vorgerechnet wird, wie man am Lebensmittel sparen kann – und ich frage mich immer, wo das Gedankengut, bei Lebensmitteln zu sparen, gesät wird…

    Werde mich mal auf die Suche nach eurem Skyr machen…

  16. K. Rudolph says:

    Skyr im Islandurlaub schon oft genossen. Hier die 500 g Putte bei Lidl gefunden.
    Leider die kleinere Packung bei Edeka nicht zu bekommen.

  17. Stefanie says:

    Ich liebe Skyr (nicht pur, sondern die Fruchtsorten), aber das Original aus Island. Leider bekommt man dies in Deutschland nicht. Das was Arla anbietet hat mit dem echten Skyr meiner Meinung nach weder in Konsistenz noch Geschmack etwas zu tun, sondern schmeckt einfach nur wie Joghurt. Der Skyr von Lidl ist schon besser, zumindest was die Konsistenz angeht, aber gegenüber dem Original zu sauer.
    Fazit: Ich kaufe das Original, wenn ich in Island im Urlaub bin (ist übrigens auch in Finnland, Skandinavien und der Schweiz zu bekommen). Von den in Deutschland angebotenen Produkten lasse ich lieber die Finger. Sie schmecken einfach nicht so, wie ich das erwarte.

  18. Julia says:

    Ich hab Skyr in Naturform als erfreuliche Alternative zu Magerquark und Naturjoghurt in meinen Dukan (als Keto) Speiseplan aufgenommen..gern auch mal gemischt und aufgeschlagen mit Buttermilch oder Halbfettmilch (um die Konsistenz zu lockern) verfeinert mit Vanillearoma, fettfreiem Kakao und einem Schuss Stevia ein feines Dessert. 😊

  19. emilyy says:

    Gerüchten zufolge kommt bald auch Skyr.is (in Island die bekannteste Marke) nach Deutschland. Sie haben sogar schon einen Werbespot dafür (: Dann haben wir auch endlich echten Skyr hier und nicht diese Pampe von Arla :D

  20. Tobias Marquardt says:

    Habe mir skyline vanille und fand sehr lecker, dreht man aber den becher, sieht man vieles was du Wikinger vor 1000 jahre nicht hatten, alleine das Aspartam!! Warum haut man da so viel ungesunde Stoffe rein? Ich bin echt enttäuscht.

  21. Christine says:

    Danke für den tollen Artikel!
    Eine Frage, die ich bisher nicht klären konnte: Wird Skyr genauso wie Quark hergestellt bwz. werden dazu die gleichen Zutaten verwendet? Hintergrund: Ich vertrage Quark nicht (hat nichst mit Laktose zu tun), Joghurt und Frischkäse aber schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.