Home » ASICS Training Squad – DIE Fitness-Community

ASICS Training Squad – DIE Fitness-Community

Vor gut zwei Jahren war ich noch der vorzeige-Kerl, wenn es um die Definition von träge, unsportlich, verfressen, dick und ungesund ging. Satte 91 Kilo bei einer Körpergrösse von 1,76m und schon ausser Atem, wenn ich ein Stockwerk über die Treppe bezwungen habe.

Vieles hat sich geändert seitdem. Heute bin ich noch immer 1,76m gross, wiege aber nur noch um die 72 Kilo und mein Gourmethügel hat sich in ein Sixpack verwandelt. Ich mache etwa 4 mal pro Woche ein Freeletics Workout, nebenbei noch etwas Calisthenics und ergänze all das seit kurzem mit Training an den Gewichten. Kurzum: Ich bin derselbe Mensch in einem neuen Körper!

Wo ein Wille, da ein Weg – Fettwech für alle!

Wer meine Story schon was länger verfolgt, der weiss, dass solch ein Ergebnis nicht einfach vom Himmel fällt. Und ebenfalls sollte erwähnt werden, dass man nicht mal eben 22 Kilo in 8 Monaten verliert, wenn nicht die beiden wichtigsten Komponenten ideal aufeinander abgestimmt sind: Sport und vor allem Ernährung!

Aber ich wollte es schaffen und ich habe es geschafft. Es war hart, nie eine Qual, die ich nicht hätte auf mich nehmen können oder wollen und am Ende hat sich all die harte Arbeit für mich gelohnt. Ich fühle mich so fit wie nie zuvor in meinem Leben!

Und das Beste: Ich hab schon über Duuuuutzenden Menschen dabei geholfen, ebenfalls ihre Ziele zu erreichen, indem ich ihnen mit Tipps, Wissen und konkreten Tipps in Sachen Ernährung und Fitness als Coach zur Seite gestanden bin. Und DU kannst das auch schaffen!

Das ASICS Training Squad – Me? You must be joking!

Und so kam es, dass mich mein Kumpel Mathias auf Facebook auf das ASICS Training Squad aufmerksam machte und dass sie auf der Suche nach Team Mitgliedern sind, die den Fitness Lifestyle verkörpern und tagtäglich leben.

ASICS-Training-Squad-Bewerbung

 

Die Idee gefiel mir auf Anhieb, eine Community aus tollen Menschen, die für ihre Leidenschaft brennen. Genau mein Ding eigentlich.

Eigentlich… Denn Ende Dezember war ich aus Fitness-Sicht an einem Tiefpunkt. Anfang Oktober habe ich mir nämlich einen Bandscheibenvorfall zugezogen (Überdehnt bei einer Thai Massage!), was mir neben Schmerzen auch ganze drei Monate absolutes Sportverbot eingebracht hat.

Eine neue Situation für mich, nichts tun zu können und zu dürfen. Und das nagt nach 2 1/2 Monate echt an der Psyche, weil ich auch im Spiegel beobachten durfte, wie sich die Topform allmählich verabschiedete.

Also nagten Selbstzweifel an mir und ich wusste nicht, ob ich mich wirklich bewerben sollte. „Uhhh, so viele Spitzenathleten… Und wie soll ich da mithalten können in meiner jetzigen Form?

Ich zögerte noch ein paar Tage und Mathias fragte ein zweites Mal nach. Und nach ein bisschen Rumgeeiere war ich dann überzeugt, dass ich es zumindest versuchen sollte, denn so eine Chance bietet sich nicht alle Tage!

Bewerben, warten, warten, zittern, warten…

Zack, Bewerbungsformular ausgefüllt, kurzes Video gedreht (keine zweite Chance für den ersten Eindruck!) und ab die Online-Post!

Und dann kommt diese unsagbar schlimme Wartezeit zwischen Abgabe und Bekanntgabe. Du kennst das vielleicht noch aus der Schule oder der Uni. ;-)

Zwei Wochen später bekam ich dann einen Anruf von Max Longrée, Ironman-Sieger, Profi-Athlet und Head of Coaches beim ASICS Training Squad. (Leute, Max ist ein echter Fighter. Tut mir einen Gefallen und werft einen Blick auf seine Website und schaut euch seine Story an! 2009 hatte er einen schweren Unfall und er hat sich in Rekordzeit zurück an die Spitze gekämpft. Ich krieg Gänsehaut bei soviel Willpower und positiver Einstellung! Mit Max im Team zu sein ist mir eine echte Ehre!)

Zurück zum Telefonat mit Max: Er wolle sich mal einen persönlichen Eindruck von mir verschaffen und schauen, ob ich wohl ins Team passen würde. Es war ein wirklich angenehmes Telefonat und ich war happy, denn das bedeutete aus meiner Sicht, dass ich zumindest in der engeren Auswahl und ganz und gar noch nicht raus bin.

Also durfte weiter gewartet, gezittert und gehofft werden!

Welcome to the ASICS Training Squad!

Michael Fettwech Homann ASICS Training Squad
© Jule Lauterbach – JLpassion Fotografie – http://www.jlpassion.de

RING! RING! Telefon, unbekannte Handynummer. „Hey, Max hier! Ich wollte Dir nur sagen, dass Du im Squad bist!

Ja leck mich am Arsch! Ich konnte es kaum glauben, ich bin tatsächlich dabei. Der ehemalige Moppel hat es wirklich ins Team geschafft! Ich war bin unendlich happy und auch stolz.

Die Wartezeit war echt brutal und mit jedem weiteren Tag, an dem ich weder eine Zu- noch eine Absage bekommen hatte, wurde mein Wunsch grösser, Teil des Teams und dieser Community zu sein. Das, was wir mit dem Squad aufbauen würden, wäre einfach der Hammer! Ein Team aus Leuten, die jeden Tag Fitness und gute Ernährung LEBEN… Geht’s besser?!

Zwischenzeitlich gab es auch das erste Team-Event in der Kaifu-Lodge in Hamburg zum Kennenlernen und soviel vorweg: Meine hochgesteckten Erwartungen wurden sogar noch übertroffen! Doch dazu mehr im nächsten Blog-Post.

MH TS Voting»» Das Voting für den Men's Health Training Star 2016 läuft noch bis zum 16.03.2016! Ich bin Dir von Herzen dankbar, wenn Du mich bei dieser grossen Sache unterstützt und Dir zwei Sekunden Zeit nimmst für die Abstimmung. Einfach auf den folgenden Link klicken und dann auf "Gefällt mir"! Danke! <3
http://bit.ly/TrainingStar2016

Ich werde Dir hier im Blog regelmässig davon berichten, wie es im Squad läuft und welche neuen Ideen, Impulse und tollen Leute ich kennenlernen durfte. Ausserdem werde ich meine Reise und mein Trainingskonzept ein wenig neu ausrichten. Stay tuned!

Rock on,
Dein Michael Fettwech

Bock auf regelmässige Updates und exklusiven Content zu den Themen Fitness und Ernährung? Dann abonniere jetzt den kostenlosen Newsletter und sei an Bord!

lockVersprochen: Deine Daten sind sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben! Auch ich hasse Spam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.